Online-Scheidung - Kostenvoranschlag gratis

Im Internet wird viel versprochen. Zum Beispiel: "Scheidung ohne Anwaltsbesuch", "Scheidung light", "Scheidung von zuhause aus", "Scheidungskosten senken".

 

Scheidungsanwälte unterscheiden sich durch ihre Leistung - nicht durch den Preis!

Den Eindruck, der durch solche Werbung entsteht, muss ich ein bißchen geraderücken:

 

Eine Online-Scheidung geht so gut wie ein Online-Zahnarztbesuch.

 

Man wird nicht geschieden, ohne persönlich beim Familiengericht angehört zu werden. Das Gericht kommuniziert nicht per mail. Lediglich kann der Kontakt zwischen Anwalt und Mandant per Internet (email) stattfinden und damit unkompliziert und schnell werden. Die Nachteile, wenn das nur über Standard-Formulare abgewickelt wird, liegen auf der Hand: ohne persönlichen Kontakt zum Anwalt wird man seine Fragen rund um das Scheidungsverfahren nicht los. Als Vorteil ist die Rede davon, daß man Kosten sparen könne. Leider sind solche Versprechen nicht wahr: Die Kosten für das Scheidungsverfahren sind gesetzliche, nach einer Gebührentabelle und dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG. Anwälten ist Preisdumping verboten: sie dürfen die gesetzliche Gebühr für gerichtliche Verfahren nicht unterschreiten.

 

Eine Scheidung kostet also bei allen Gerichten und bei allen Anwälten (mindestens) dasselbe, auch wenn sie "einvernehmlich" ist.

 

Höhere Kosten kommen sowieso erst dazu, wenn man sich über Geld oder Kinder streiten will. Hiesige Gerichte setzen auch nicht die gesetzlich vorgegebenen Streitwerte herab, wenn die Scheidung "einvernehmlich" ist.

 

Rechtsanwälte unterscheiden sich also im Scheidungsverfahren nur durch ihre Leistung, nicht durch ihren Preis.

 

Mit einer Online-Scheidung bei einem Anwalt, der nicht an Ihrem Wohnort oder Gerichtsort sitzt, haben Sie also keine Kostenvorteile. Bedenken Sie das bei der Wahl der Kanzlei, die Ihre Scheidung durchführen soll.

Muss ich persönlich in die Kanzlei kommen?

Wenn Sie darauf verzichten möchten, mich aufzusuchen, können Sie auch mit mir ausschließlich per e-Mail korrespondieren und eine sogenannte Online-Scheidung bekommen.

 

Sie können aber jederzeit einen persönlichen Besprechungstermin vereinbaren. Geht es Ihnen dabei nur um den Ablauf des Scheidungsverfahrens, entstehen dadurch nicht einmal zusätzliche Kosten.

 

In einem laufenden Mandat lässt sich sehr viel per email klären. Manches erfordert ein Telefonat, manches auch ein persönliches Treffen - je nach Thema.

Ihre Vorteile einer Scheidung bei mir, ob "online" oder persönlich:

  • Zum garantiert niedrigsten Preis
  • Kostenvoranschlag sofort und gratis
  • in ganz Deutschland ohne Mehrkosten, keine Sonderkosten
  • Persönliche Rund-um-Betreuung
  • Entwürfe vorab als word-doc, sämtlicher sonstiger Schriftverkehr als pdf per mail
  • 100% Vertraulichkeit für alle Ihre Angaben
  • Besprechungstermine möglich, aber bei einvernehmlicher Scheidung nicht nötig
  • auch ohne Zustimmung Ihres Ehegatten möglich
  • mit der Kompetenz der Spezialisierung beraten
  • auch mit Verfahrenskostenhilfeantrag möglich

Scheidung in acht Schritten

1. Sie teilen mir mit, was Sie und Ihr Ehegatte in den letzten drei Monaten verdient haben. Ich berechne Ihnen die gesetzlichen Gebühren nach RVG, die Sie die Scheidung kosten wird.

2. Sie füllen meinen Fragebogen aus (wird per e-mail zugeschickt).

3. Sie schicken mir Ihre Original-Heiratsurkunde, Geburtsurkunden der gemeinsamen Kinder, das ausgefüllte V10-Formular betreffend Ihre Rentenanwartschaften in drei Exemplaren und evtl. notariellen Ehevertrag per Post oder scannen ihn ein. Kommt VKH in Frage, schicken Sie auch den ausgefüllten VKH-Antrag mit Belegen.

4. Sie erhalten per e-mail den Scheidungsantrag als Entwurf und geben Ihr OK dazu.

5. Vom Gericht erhalten Sie eine Rechnung über den Gerichtskostenvorschuss und überweisen dorthin.

6. Mir überweisen Sie meine Gebühren in bis zu drei Monatsraten, zinsfrei.

7. Findet Ihr Scheidungstermin im LG-Bezirk Aachen statt, begleite ich persönlich Sie ohne Mehrkosten, anderenfalls kommt ein örtlicher Kollege für mich, für Sie ohne Mehrkosten.

8. Ich kümmere mich um den Rechtskraftvermerk für Ihren Scheidungsbeschluss.

 

PS.: Haben Sie Fragen zu Scheidungsfolgesachen (Geld / Kinder), rechne ich den Beratungsaufwand nach Zeit ab statt nach Streitwert, s.u.

 

Wenn Sie sich auch bei einer Online-Scheidung gut beraten fühlen wollen, lesen Sie bitte meine detaillierten Erläuterungen zum Ablauf eines Scheidungsverfahrens.

 

Wenn Sie sich selbst über mögliche Kosten informieren wollen, gehen Sie auf den Scheidungskostenrechner, den wir Ihnen ohne Download kostenfrei zur Verfügung stellen.

Wenn ich später doch mehr Beratung brauche?

Wenn Sie im Laufe Ihres Scheidungsverfahrens persönliche Beratung wünschen: Die persönliche Beratung findet in Aachen, nämlich hier statt. Geht es nur um das Scheidungsverfahren (keine Folgesachen), entstehen durch einen persönlichen Beratungstermin in meiner Kanzlei keine zusätzlichen Kosten!


In einem laufenden Mandat lässt sich sehr viel per email klären. Manches erfordert ein Telefonat, manches auch ein persönliches Treffen - je nach Thema.

Online-Rechtsberatung – Kostenvoranschlag unverbindlich

Wollen Sie auch andere Fragen im Zusammenhang mit Trennung/Scheidungsfolgen klären - kein Problem!

Informieren Sie sich über die Möglichkeit der Online-Beratung zum Pauschalpreis.

Welche Informationen könnten jetzt noch interessant sein?

Informieren Sie sich über unser Erstberatungs-Konzept und die Möglichkeit der Online-Beratung zum Pauschalpreis. Bei Fragen oder Terminwünschen erreichen Sie das Sekretariat der Kanzlei Montags bis Donnerstags von 9-17 Uhr und Freitags von 9-15 Uhr unter Telefon: +49 241 5152657 sowie unter sekretariat(at)mainz-kwasniok.de.

 

Hier geht`s zu meiner

Familienrecht-Suchmaschine

damit Sie auf meinen Seiten das finden, was Sie brauchen.



Aktualisiert zuletzt am

1.1.2015

Mein Sekretariat:

Mo-Do 9-17 Uhr

und Fr 9-15 Uhr

Aachener Kanzlei für Familienrecht
Eupener Str. 114
52066 Aachen
Telefon: +49 241 5152657 +49 241 5152657
Fax: +49 241 5152656
E-Mail-Adresse:
Meine besten Mitarbeiter: Katja Klinkhammer und Kandís

Mein Sekretariat kann am Telefon keine Rechtsfragen beantworten. Neue Mandanten wählen am besten den Weg per e-mail, um abzuklären, ob ich ihnen helfen kann. Mandate aus Bereichen außerhalb des Themenspektrums meiner Homepage (Familien- und Erbrecht) lehne ich ab.

Was gibt`s Neues ?

11.1.2017: BGH zum Wechselmodell

27.01.2017: Unterhaltsvorschuss ab Juli unbefristet bis 18

9.8.2016: BGH zur Patientenverfügung

18.12.2015: OLG Dresden zum Unterhalt im Wechselmodell

18.8.2015: Gemeinsames Sorgerecht fürs Kindeswohl

11.8.2015: Wo stirbst du? Erben in der Euregio

27.7.2015: Kind schwerbehindert - Unterhalt für die Mutter?

15.7.2015: Neue DT und Kindergelderhöhung

8.6.2015: Hausfrau und Altersvorsorge: 5% von Null ist Null?

23.1.2015: Ordnungsgeld für Umgang verweigernde Mutter

20.1.2015: Rechengrößen VA 2015

1.12.2014: Versorgungsausgleich: Verzicht, Abfindung und Steuervorteile

26.11.2014: 8,50 € Mindestlohn als fiktives Einkommen beim Unterhalt

5.11.2014: zwei Ehefrauen und der Unterhaltsrang

27.10.2014: BGH aktuell zum Wohnvorteil

22.10.2014: Pflegeverpflichtung und Heimkosten

12.9.2014 Mütterrente kommt Ex-Männern zugute

4.9.2014: Lebenslangen Unterhalt: es gibt ihn doch noch!

9.7.2014: Altersvorsorge des Schwiegerkindes

2.7.2014: Bindungstoleranz beim Hund

22.5.2014: Wechselmodell und Unterhalt

28.4.2014: Kontoplünderung bei Trennung

20.3.2014: Verwirkung des Ehegattenunterhalts durch unbeweisbare Vorwürfe

13.3.2014: Vaterschaft: wer nicht anficht, zahlt Unterhalt

3.3.2014: BGH-Begründung zum Rechenweg bei Elternunterhalt ist da

12.2.2014: Rabeneltern-Entscheidung des BGH zu Kontaktabbruch und Elternunterhalt

22.1.2014: Sorgerecht-Checkliste für Väter

20.1.2014: Hinweise für Verfahrenskostenhilfe-Mandanten

11.11.2013: Gemeinsamer Anwalt bei Trennung/Scheidung

11.9.2013: Testamentsvollstreckung

7.8.2013: BGH zur Immobilie im Elternunterhalt

13.7.2013: Gesetz zum Umgangsrecht für leibliche Väter

4.7.2013: Problemfeld: Beamter, Dienstunfähigkeit und Versorgungsausgleich

4.6.2013: BGH: Auch Arbeitsplatzwechsel kann ehebedingten Nachteil bedeuten

25.5.2013: BGH: Vaterschafts-Anfechtung durch Samenspender möglich
8.5.2013: Keine Abzüge beim Mindestunterhalt

19.4.2013: Sorgerecht für unverheiratete Väter ab 19. Mai 2013

8.4.2013: Scheidung im Ausland und Versorgungsausgleich

6.2.2013: Mehr Schutz für Hausfrauen-Ehen

 

Die Kosten einer einvernehmlichen Scheidung berechnen Sie hier.

Bitte rufen Sie an und lassen sich einen Termin reservieren: 

Das Sekretariat ist für Sie da:

Mo-Do 9-17 Uhr und

Fr 9-15 Uhr unter

02415152657

Wichtige Urteile

Klick: Mehr über mich

Persönlicher Beratungstermin? Online-Beratung?

Wenn Sie auf meiner Homepage etwas gesucht haben, benötigen Sie vielleicht noch meine Hilfe. Was kann ich für Sie tun?

 

Informieren Sie sich über unser Erstberatungs-Konzept und die Möglichkeit der Online-Beratung zum Pauschalpreis.

 

Bei Terminwünschen erreichen Sie das Sekretariat der Kanzlei Montags bis Donnerstags von 9-17 Uhr und Freitags von 9-15 Uhr unter Telefon: +49 241 5152657 sowie unter sekretariat(at)mainz-kwasniok.de.

Aachener Kanzlei für Familienrecht
Eupener Str. 114
52066 Aachen
Telefon: +49 241 5152657 +49 241 5152657
Fax: +49 241 5152656
E-Mail-Adresse:

Zufrieden? Weitersagen!

Wie schön, dass Sie hier sind. Sagen Sie es weiter, wenn Ihnen die Informationen geholfen haben! Sie finden dazu im Fuß der Seite eine per email zu bedienende Funktion "Diese Seite weiterempfehlen" und den facebook-button "gefällt mir". Oder Sie schreiben mir ins Gästebuch.

Denkanstoss für Sie:

Es war einmal ein Mann, der kroch auf den Knien um eine Straßenlaterne und suchte im Lichtkreis seinen Schlüssel. „Wo haben Sie ihn denn verloren?“, fragte ein Passant.  Der Mann antwortete: „Dort hinten in der dunklen Gasse.“ – „Und warum suchen Sie dann hier?“ – „Weil es hier hell ist“, antwortete der Mann.

Sie haben Streit mit jemandem. Und Sie suchen eine Entscheidung in einer Auseinandersetzung mit allen bekannten Mitteln, vielleicht in einem Gerichtsverfahren – wie der Mann seine Schlüssel im hellen Lichtkegel sucht. Lassen Sie sich helfen, die Lösung im Dunkeln zu finden: mit Mediation.

Klick: Bessere Orientierung auf dieser Homepage mit der "Sitemap"

Hier geht`s zu meiner

Familienrecht-Suchmaschine

damit Sie auf meinen Seiten das finden, was Sie brauchen.

 

Aktualisiert zuletzt am

17.10.2017

Klick: zu Ihrem LogIn in Ihre WebAkte